Unsere Prinzipien

prinzipien_02

Wir halten unsere Tiere artgerecht.

Unter artgerechter Haltung verstehen wir:

• Verfüttern von Grünfutter und Getreide ohne Gentechnik
• Ausreichend Bewegung
• Chance zu Sozialkontakten
• Stroheinstreu – keine Gülle

Unser Rindvieh halten wir auf der Weide und im Freiluftstall. Im Winter werden diese mit Heu, Stroh und Grassilage beigefüttert. Unsere Wiesen, Weiden und Äcker sind die Futtergrundlage unserer Tiere.

Selbstverständlich ist für uns, dass wir keine Hormone, Antibiotika oder Wachstumsförderer einsetzen.

Unsere Rinder werden im Sommer und zum Teil auch im Winter auf der Weide gehalten.
Die Mutterkühe werden über Winter zum Abkalben auf dem Hof im offenen Strohlaufstall gehalten.
Unsere Bullen werden nur mit Grassilage und Getreide gemästet.

prinzipien_03

Nach der Ankunft auf unserem Betrieb bleiben die Gänse, Enten, Puten und Weidegockel ca 1-2 Wochen im Stall um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Danach gedeihen Sie in Freilandhaltung auf der Weide!

Wir sind Mitglied von “SooNahe”, “Einkaufen auf dem Bauernhof”, und Landmarkt. Dies garantiert Ihnen einwandfreie, geprüfte Qualität unserer Produkte.